Russland

St. Petersburg

Die russischen Buchstaben und Schilder machen einem am Anfang etwas Probleme ;-) Aber nach einer Zeit erkennt man dann doch die Zeichen und das Schöne ist, wenn man es dann lesen kann, mus man es bloß noch vor sich hinsprechen und hat bei vielen Wörtern schon mal einen Anhaltspunkt was es denn sein könnte ;-)

Der Weg nach St. Pete und auch der Weg nach Moskau ist auf der Straße nichts besonderes, eher langweilig.... So ist alles eher flach und hat jetzt nicht allzusehr viel zu bieten...

Der warme Sommer verfolgt uns und nach 34 Grad in Helsinki dann auch 34 Grad in St. Petersburg, was das herumlaufen nicht sehr angenehm macht ;-)

Wir schauen uns die Stadt im Rundgang an und ich besuche auch die Heremitage, eine beeindruckende Kunstsammlung. Alles in allem fühlen wir uns "Überstädtet - will heißen dass wir jetzt genug Städtetrips gemacht haben und so hält sich die Begeisterung in Grenzen. St. Petersburg ist schön, aber reißt mich/uns nicht vom Hocker...

Dann kommt die schöne Frage im Hotel - Ja wo denn unsere Immigrationskarte sei ? Ja so könne Sie uns hier nicht einbuchen und als Ausnahme sei es zu verstehen, dass wir bleiben dürfen ohne dass Sie unsere Daten weitergibt (was normal ist). Eigentlich würde sie sich strafbar machen, wenn Sie uns die Übernachtung ohne Immigrationskarte erlaubt..... Oh Mann.. das fängt ja gut an....

Wir beschließen St. Pete zügig zu verlassen und steuern auf Moskau zu. Es sind nur ca. 700 Km zwischen den beiden Städten, und meistens 2-spurig, so dass wir zügig vorankommen.....

Moskau

Moskau ist dann doch schon nochmal was ganz anderes.... Ist halt die Hauptstadt und hat einiges zu bieten ;-)

Vor allem aber teuere Lebenshaltungskosten und ein Hotel unter 100,- Euro ist in der Innenstadt nicht zu finden..... Oh Mann...

Klar besuche ich den alten toten Mann im Mausoleum... Schon ne geile Szene, wenn Du den seit 80? Jahren Toten da anschaust und es ist alles schummrig bis rötlich in kaltem schwarzem Marmor gehalten..... Ein Anflug von Gänsehaut läßt hier wohl jeden ein wenig gedämpft durchlaufen.... ;-)

Und dann ist da auch noch der Kreml, das Schaltzentrum der Macht und man kann auch mal kurz reinschauen und russische Luft schnuppern ;-)

Abgesehen davon bietet Moskau auch Party 24 Stunden am Tag und das auch 7 Tage die Woche.... Alles ! - Nur das generelle Preisniveau ist etwas hoch.....

Russischen Vodka haben wir auch schon genügend trainiert und das war gut so ;-)


Russland und der Tourismus

Russland ist schon ein komisches Land. Auf der einen Seite wollen sie den Tourismus weil Geld, auf der anderen Seite ist das Land überhaupt nicht vorbereitet, fast schon Ignorant gegenüber Touristen.

Die schöne moskauer Metro.... Wahrlich... Fast jede Station ist ein kleines Kunstwerk mit riesigen Hallen, Denkmälern unter der Erde und viel Kunst.... Auf der anderen Seite ist alles ! in russisch und diese schönen Metropläne mit den Linien gibt es nur äußerst selten... Da stehst Du nun in der Metro und hast keine Ahnung wo Du hin musst - klar, alles in kyrillisch und bis Du das entzifferst .... Selbst mit einem  Plan in der Hand ist die Verfahrensquote extrem hoch..... Denn auch bei Einfahrt in eine Station sind keine Schilder zu sehen, wo ich jetzt bin und wo ich auch noch hin will... ;-)

Der Rote Platz und der Kreml. Jep, wenn Du ein Schild findest, dass in Englisch ist, dann hast Du schon Glück, bei zwein kannst Du dir schonmal einen Vodka genehmigen.. ;-) Du hattest mächtig Glück.....

Unser Immigrationkartenproblem beschäftigt uns immer noch und so beschließen wir - clever wie wir sind an den internationalen Flughafen von Moskau zu gehen wo wir bestimmt unser Problem bei der Einwanderungsbehörde gelöst bekommen..... ;-)
Na dann..... An den größten Flughafen russlands, in der Hauptstadt Moskau, am internationalen Dreh und Angelpunkt für sämtlich Ein- und Ausreisende gehen wir zu dem größten Informationsschalter........ "Do you speak english?" Klare Antwort... "No!" .... Heee,..., das geht so nicht ! Oh Mann....
4 Stunden und etliche Durchquerungen des Flughafens später haben wir dann diese berüchtigte Karte.... Willkommen im Bürokratismus......

Abbruch der Reise

Ich habe es nur nach Moskau geschafft. Hier beschließe ich mich von Dave zu trennen (der weiterfährt) und umzukehren.

Mehr hier.